„Wir müssen zusammenhalten“

13. október 2021 • Analýzy bojov autopriemysel, odbory, štrajk, zdravie, ženy
Zaregistrujte sa do nášho newsletteru. Raz mesačne dostanete prehľad nových článkov, informácie z kuchyne o tom, čo sa chystá, rôzne komentáre a zaujímavé tipy.

Im Juni 2021 kam es zu einem fünftägigen Streik im Werk Beluša (Region Považie, West-Slowakei) des deutschen Unternehmens Booster Precision Components, das Bauteile für Autoturbolader herstellt. Die Beschäftigten wehrten sich gegen Lohnkürzungen und andere Maßnahmen, die das Unternehmen im Jahr 2020 unter Berufung auf die schwierige Situation infolge der Pandemie eingeführt hatte.

Der Streik wurde in der Fabrik praktisch von allen unterstützt und das Unternehmen war während des Streiks lahm gelegt. Dank der Blockade durch die Streikenden war die Geschäftsführung nicht in der Lage, die hergestellten Waren abzutransportieren bzw. die für die Montage benötigten Komponenten einzulagern. Die Arbeitsniederlegung führte schließlich dazu, dass alle Forderungen der Streikenden entweder vollständig oder zumindest in einem Umfang erfüllt wurden, der weit über die ursprünglichen Angebote der Geschäftsführung hinausging. Der Streik in Beluša hatte noch weitere wichtige Aspekte:

  • bis zu zwei Drittel der Betriebsbelegschaft sind Frauen;

  • das Werk ist ein Tier-2-Zulieferer für die Automobilindustrie und Teil der globalen Wertschöpfungsketten in diesem Schlüsselsektor der exportorientierten slowakischen Wirtschaft;

  • neben einigen Dutzend Leiharbeiter*Innen beschäftigt die Fabrik etwa 220 Personen, die zumeist aus der gleichen Region stammen und ein relativ stabiles Kollektiv bilden;

  • die Produktion der Anlage basiert auf relativ hoch qualifizierter Arbeit mit CNC-Maschinen;

  • die Fabrik gehört einem mittelgroßen Investmentfonds mit Sitz in Deutschland, der große Hoffnungen in sein Engagement in diesen Sektor setzt und den Konzern mit der für Private-Equity-Gesellschaften typischen Aggressivität führt;

  • neben der Entlohnung war (und ist) die Unzufriedenheit mit zwei weiteren zentralen Themen verbunden – der Sicherheit am Arbeitsplatz und dem Umgang des Managements mit den Arbeiter*Innen.

Wir gehen in unserer Broschüre Wir müssen zusammenhalten: Die Geschichte des Streiks bei Booster Precision Components näher auf den Streik in Beluša ein.

Aus dem Inhalt der Broschüre

  • Eine Chronologie der Ereignisse vom Beginn der Pandemie bis zum Ende des Streiks;

  • die Geschichte und den internationalen Kontext der Fabrik in Beluša;

  • der Produktionsprozess und die Zusammensetzung der Belegschaft;

  • der Geschäftsführung und Reaktionen der Arbeiter*Innen;

  • den Verlauf des Streiks und seine Ergebnisse;

  • was waren die Stärken und Schwächen des Streiks?

  • welche Lehren sollten daraus gezogen werden?

Laden Sie die Broschüre im PDF-Format über diesen Link herunter.


Čítajte na Karmíne

„Musíme držať spolu“

Príbeh úspešného štrajku v Booster Precision Components (Beluša, 2021).

Rozhovor: Nechať zdravie v automobilke

Dvojdielny rozhovor s robotníčkou z automobilky o pracovných úrazoch, covide a rizikovej práci.

Desať téz o koronakríze

Dnešná pomoc sú zajtrajšie úsporné opatrenia.